Jonas Höschl ist ein politisch gelesener Konzeptkünstler und Fotograf.
Zuletzt erhielt er für sein künstlerisches Werk, welches die Medien Druckgrafik, Sound, Video und Installation umfasst, unteranderem den Bayerischen Kunstförderpreis für Bildende Kunst, sowie den Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz für Druckgrafik. Er ist Teil des Künstler*innenkollektivs "Tannhäuser Kreis".

  1. Europe is lost

    2019
    Europe is lost @ EIGEN + ART Lab, Berlin, 2022 // Fotografie von Peter Wolff
    Europe is lost @ EIGEN + ART Lab, Berlin, 2022 // Fotografie von Peter Wolff
    Europe is lost @ EIGEN + ART Lab, Berlin, 2022 // Fotografie von Peter Wolff

    "Europe is lost (...) hinterlässt ein beklemmendes Gefühl. Auf einem Foto ist ein Mann zu sehen, dessen Gesicht komplett vermummt ist, ein anderer trägt eine dunkle Sonnenbrille und raucht.", aus dem Artikel "Nie wieder!" von Amelie Völker in der Süddeutschen Zeitung vom 05. Juli 2020

    Europe is lost @ EIGEN + ART Lab, Berlin, 2022 // Fotografie von Peter Wolff
    Holzschnitt-Serie aus 10-Teilen, Auflage 1/10, 50 x 70 cm
    Europe is lost @ EIGEN + ART Lab, Berlin, 2022 // Fotografie von Peter Wolff
    Video- & Soundarbeit, 06:24 min
    Sichtungslink für Video- & Soundarbeit auf Anfrage
  2. Portrait MZ

    2020
    Video 1 (FB Videos von Joachim Wolbergs), 29:00 min
    Video 2 (mit Joscha Baltha), 08:50 min
    Siebdrucke "Portrait MZ" @ Arno Schmidt Projekttage Darmstadt, 2020
    Publikation "Portrait MZ", mehr als 1000 Seiten

News

  1. 30. Oktober – 18. Dezember

    In neuem Licht - Sammlung Bezirk Oberpfalz

    Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, den 30. Oktober 2022 um 11 Uhr

    "In neuem Licht - Sammlung Bezirk Oberpfalz" mit Neuerwerbungen von: Stefan Göler, Elena Helfrecht, Jonas Höschl

  2. 12. November 2022 — 16. April 2023

    Protest! gestalten @Museum Ulm

    12. November 2022 — 16. April 2023
    Zum 100. Geburtstag von Otl Aicher (1922-1991), einem der einflussreichsten Kommunikationsdesigner des 20. Jahrhunderts, zeigt das Museum Ulm eine Ausstellung, welche die Gestaltung von Widerstand und Protest in der internationalen Gegenwartskultur zum Thema macht.